Blog

Der Finanzbereich gehört bei der S/4HANA-Einführung ans Steuer - Teil 2

Sebastian Kischkel Niederlassungsleiter Hamburg / Leiter Competence Center Connect on Linkedin

Teil 2 unserer Reihe

Da die Einführung bzw. Migration von S/4HANA kein reines IT-Projekt ist, gilt es die richtigen Stakeholder, das heißt die Finanzabteilung von Beginn an Board zu nehmen. Damit die Umsetzung eines ERP-Projekts zum Erfolg führt, geben wir Ihnen ein paar pragmatische Ratschläge mit auf den Weg.

S/4HANA bietet eine breite Palette an Best Practices und wenn man beispielsweise zwischen verschiedenen Möglichkeiten wählen muss, sprechen wir eine Empfehlung für die beste Option aus. Möchte der Kunde etwas anderes, suchen wir gemeinsam mit ihm nach einer Lösung und testen diese auch.

Mit diesen Best Practices den Umstieg auf S/4HANA meistern

“S/4HANA bietet eine breite Palette an Best Practices und wenn man beispielsweise zwischen verschiedenen Möglichkeiten wählen muss, sprechen wir eine Empfehlung für die beste Option aus. Möchte der Kunde etwas anderes, suchen wir gemeinsam mit ihm nach einer Lösung und testen diese auch.” Die Testphase ist ein integraler Bestandteil des TriFinance-Portfolios. Nach Abschluss der Beratungsphase mit unserem pragmatischen Lösungsansatz betreuen wir den Kunden weiter. Nach der Theorie folgt die Praxis. Mit der Bereitstellung eines finalen Berichts ist es nicht getan.

Einer unserer Senior Project Consultants aus dem Standort in Hamburg formulierte praktische Tipps für die erfolgreiche Einführung und Anwendung von S/4HANA. Er betont, dass Verbesserungen mit Veränderung einhergehen. Seine Ratschläge an die Verantwortlichen der Finanzabteilung sind pragmatisch und effizient. Er rät, dass Finanzentscheider sich mit den Vorteilen von S/4HANA beschäftigen sollten 

und klare Ziele für ihre Organisation definieren müssten.

Bei der Auswahl der geeigneten Beratungshäuser sollten sowohl Experten aus dem SAP-Umfeld als auch Experten aus dem Finanz- und Rechnungswesen ausgewählt werden. Diese Kombination garantiert eine maximale Prozesssicherheit im Finanz- und Rechnungswesen, die Zusammenführung des benötigten IT-Know-hows sowie ein effizientes Projektmanagement. Die ausgewählten Partner sollten nachweislich auch die vom Kunden gewünschte Lösung bereits umgesetzt haben. Die erforderlichen Key-User sollten zudem mit den ausreichenden Ressourcen für ein S/4HANA Projekt ausgestattet werden. Die intensive Einbindung der Finance Key-User in die Projektvorbereitung, in das laufende Projekt und den Go-Live, schaffen im Gegenzug interimistische Unterstützung zur Umsetzung des Tagesgeschäfts.

Sie planen eine ERP-Implementierung oder -Transformation? Wir unterstützen Sie in Ihrem Projekt und finden die für Sie passende Lösung.